In ein paar Stunden heißt es frohes neues Jahr 2018. Ich finde das Jahr 2017 ging wieder super schnell vorbei. Kein Wunder, dieses Jahr war bei mir auch eine menge los.

Reisen

Ins Jahr 2017 habe ich in Istanbul rein gefeiert. Vielleicht war das ein Zeichen, dass ich in dem Jahr viel in der Weltgeschichte rum reisen werde. Denn so war es. Ich war in 16 Städten unterwegs.

Istanbul, 2xBerlin, Köln, 3xLondon, Wetzlar, Monaco, Manchester, Liverpool, Riga, Stuttgart, Schwerin, Rostock, Kopenhagen, Potsdam, Brüssel, Lille

Jetzt hab ich denk ich alle zusammen bekommen. Einige Städte habe ich privat besucht, von einigen hatte ich euch schon am Blog berichtet. Da hätten wir:

Istanbul über Silvester“, “Ostereiersuche in Köln“, London “Part 1” & “Part 2“, “Kopenhagen Quicky“.

Neuer Job

In den meisten Städten war ich jedoch beruflich, womit wir auch schon beim nächsten Thema in dem Jahr angekommen wären. Im Juni habe ich bei Sauerland Event angefangen. Der größte Boxstall in Europa und Deutschland. Boxer wie Arthur Abraham und Tyron Zeuge gehören zu unserem Team. Zudem richten wir auch unzählige Boxkämpfe aus. Dazu kommt noch die “World Boxing Super Series“, die von der Comosa AG ausgerichtet wird. Wir sind jedoch auch da ein Teil. Die WBSS ist die Champions League im Boxen. Ausgetragen werden die Kämpfe weltweit und 2018 geht es mit den Semifinals weiter. Da steht reisen ganz weit im Kurs.

Wohnung

Aber nicht nur Jobtechnisch gab es eine Veränderung. 2017 bin ich in meine neue Wohnung gezogen und ich liebe sie einfach. Ich muss gestehen, ich wohne jetzt schon seit September hier, aber fertig ist sie noch lange nicht. Ich hatte einfach nicht genügend Zeit und kostspielig ist es ja leider auch.

Das Schlafzimmer steht schon fast. Da fehlt mir noch die richtige Deckenlampe, ein schönes großes Bild, ein Vorhang vor meinen offenen Schrank und vielleicht noch ein kleiner Teppich vor dem Bett. Also keine riesen Baustelle mehr.

Die größte Baustelle ist leider die Küche! Naja, da ist noch immer keine Küche drin, nicht mal ein Kühlschrank oder eine Spüle. Einfach nichts. Aber der Kühlschrank wird wenigstens nächste Woche geliefert. YUHUUU! Wenigstens etwas. Die Küche habe ich bei IKEA schon planen lassen, aber die ist einfach mega teuer. Jetzt bin ich am überlegen, wo ich hier und da noch was sparen kann. Immerhin ist es keine Eigentumswohnung, wo man gerne rein investiert. Wenn man zur Miete wohnt ist man doch etwas geizig, also ich zumindest. UND JA, OHNE KÜCHE IST SCH***E!

Auch im Wohnzimmer ist noch nicht alles nach meiner Vorstellung. Das ist jedoch der Raum, der mir bis jetzt am Besten gefällt. Step by Step wird es langsam. Sobald ein Zimmer mal komplett fertig ist, gibt es dann auch endlich mal ein Interior-Beitrag.

Blog

Da wären wir dann auch bei einem Thema, das mich viel Arbeit kostet. Mein Blog! Ich bin so glücklich, dass ich ihn dieses Jahr gelauncht habe. In Eigenarbeit habe ich mich durch WordPress und co. gefuchst um sagen zu können: “Selbst gemacht und keinen Profi beauftragt.” Da bin ich auch etwas stolz drauf 😀

Es reicht jedoch nicht einfach eine Homepage zu haben. Man muss wirklich viel dran arbeiten. Man denkt sich: “Ach, so ein Beitrag ist doch schnell gemacht.” Denkste! Die stärksten nerven musst du haben, wenn es um Rezepte geht die man teilen möchte.

1. ein Gericht ausdenken, 2. Einkaufen gehen, 3. Testen, 4. Verbessern, 5. Alles genau abwiegen, 6. Final kochen, 7. Schön drapieren, 8. Fotos machen, 9. Auswahl treffen, 10. Fotos bearbeiten, 11. Beitrag schreiben, 12. Beitrag kontrollieren, 13. Fotos einfügen

Meine Lieblingsrezepte dieses Jahr:

Schokoladentarte mit Feenstaub“, “Banana Bread“, “Brokkoli-Creme-Suppe“, “Mango-Lassi

Ein weiteres Thema am Blog das etwas mehr als nur mich braucht, sind Outfit-Beiträge. Fast alle Themen kann man selber erarbeiten, aber bei dem Thema braucht man einfach Hilfe. Also muss man erst ein Outfit erstellen und dann einen Termin finden, an dem man selbst und der Fotograf gleichzeitig Zeit haben. Ist das aber geschafft, kann es los gehen. Vor der Kamera zustehen ist auch ganz spaßig. Am Ende hat man dann aber die Qual der Wahl und muss sich von 100 Fotos auf ca. 4-6 Bilder beschränken. Auch manchmal gar nicht so leicht.

Meine 3 Lieblings-Outfits:

Vorsicht Straßenbahn in Brüssel“, “Ist denn schon Herbst?“, “Hamburg, Planten un Blomen & meine neue Hose

Man muss auf soviel achten. Vor allem kann der Spaß auch mal kostspielig werden, da ich ich noch keine Kooperationen habe und wirklich alles selber besorge und kaufe. Aber hey! Mir bringt es ja Spaß, sonst würde ich es ja nicht machen. Erst wollte ich einen Blog nur mit Food machen, weil mich einige Freunde nach meinen Rezepten gefragt hatten. Außerdem ist es auch für mich selbst gut, da ich all meine Rezepte auf einen Blick habe und den Blog kann ich nicht einfach wie ein Buch verlegen.

Youtube

Seit neustem habe ich jetzt auch noch einen Youtube-Kanal, der auch gefüllt werden möchte. Bis jetzt sind erst zwei “follow me around” online (siehe unten), dass änderst sich hoffentlich mit der Zeit. Ich freu mich schon, wenn ich dann irgendwann mal eine Küche habe und ganz viele Food-Diary’s & Food-Tutorials drehen kann.

 

Privates

Die Highlights dieses Jahr waren jedoch, dass eine weitere Freundin Mutti geworden ist und die kleine Alice, das Licht der Welt erblicken durfte. Das andere Highlight worauf ich schon soooo lange gewartet habe: MEINE WUNDERSCHÖNE SCHWESTER HAT ENDLICH GEHEIRATET!!! Erst hat sie standesamtlich in weiß geheiratet und dann gab es später eine indische Feier, ganz im Bollywood-Style. Wundervoll!

2018

Mal schauen was 2018 für mich bereithält. Meine Lieblingszahl ist die Acht. Vielleicht bringt sie mir 2018 ja Glück. Ich hätte eigentlich auch am 18.10 geboren werden sollen. Wollte aber dann doch lieber schon am 17.10 raus. Naja anderes Thema…

In ein paar Stunden wird dann endlich runter gezählt und das neue Jahr begrüßt. Mein Outfit für heute Abend steht zum Glück. Also kann ich bis heute Abend noch etwas entspannen und vielleicht noch einen Mittagsschlaf einlegen, damit ich die Nacht auch durchhalte.

Outfit

Wickelkleid – Zara

Kette – Bijou Brigitte (ähnlich hier)

Strumpfhose – Calzedonia (ähnlich hier)

Schuhe – Zara (ähnlich hier)

Ich wünsche euch allen ein guten Rutsch ins neue Jahr. Habt heute viel Spaß mit euren Freunden. Mögen unsere Wünsche in 2018 in Erfüllung gehen. Verliert nie eure Ziele aus dem Auge. Bleibt Gesund und schickt Liebe in die Welt. CIN,CIN!!!

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *