Heute gibt es ein Schokoladentarte-Rezept für euch.

Pure Schokolade ist nicht meins, daher sind ganze Tafeln von Schokolade bei mir immer sicher. Aber ganz anders sieht es aus, bei Gebäck mit Schokolade. Da kann ich mich reinlegen. Schokoladentarte, Schokomalleur, Brownies, das alles ist doch ein Traum. Leckere Dessert machen Glücklich! Mich zumindest.

Zutaten für eine Schokoladentarte

Für den Mürbeteig:
  • 300g Mehl
  • 175g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • eine prise Salz
Für die Ganache:
  • 200 ml Sahne
  • 130g Zartbitterschokolade
Deko:
  • Goldpulver

Zubereitung:

Wir fangen mit dem Mürbeteig an. Hierfür gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und rührt mit dem Knethacken eures Handmixer alles um. Sind alle Zutaten verbunden, nehmt ihr euch Frischhaltefolie und packt den Teig dort ein. Ab in den Kühlschrank damit für 2 Stunden.

Nach 2 Stunden knetet ihr den Teig nochmal durch. Nehmt euch Mehl zur Hand, falls der Teig zu doll klebt. Jetzt nehmt euch eure Tarte-Backform, fettet sie ein und bestreut sie mit Mehl.

Mit einem Holznudel wird der Teig jetzt ausgerollt. Nehmt euch als Hilfe die Tarte-Backform und guckt immer, ob der Teig schon groß genug ausgerollt ist. Jetzt ab damit in die Form. Den Teig schön an der Seite der Form festdrücken. Nehmt euch eine Gabel und stecht in den Boden einige Löcher. Ab damit in den vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 20-25 Minuten. Ist der Tarteboden fertig gebacken, lasst ihn abkühlen.

Jetzt zur Ganche. Nehmt euch einen Topf und tut die Sahne hinein. Herd an. In der Zwischenzeit, zerkleinert ihr die Schokolade und tut sie in eine Schüssel. Sobald die Sahne aufkocht, nehmt den Topf sofort von dem Herd und gebt die Sahne über die Schokolade. Nach einer Minute rührt die Schokoladen-Sahne-Mischung mit einem Schneebesen um, bis eine homogene Masse entsteht. Lasst die Ganache etwas 10-15 Minuten ruhen.

Anschließend kommt sie auf den Tarteboden und wird glatt gestrichen. Als Deko habe ich Goldpulver über die Tarte gepustet. Natürlich könnt ihr diesen Schritt weglassen.

Nun kommt die Schokoladentarte in den Kühlschrank. Lasst sie schön abkühlen bis die Ganache nicht mehr flüssig ist. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, war ich zu ungeduldig, sodass die Ganche noch leicht verlaufen ist. Aber wie gesagt, ich liebe so schokoladiges Gebäck. Da kann ich mich kaum zügeln.

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit.

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *