Frühstückszeit, schöne Zeit! Heute gibt es leckere Banana Pancakes. Ich finde sie super als Alternative zu normalen Pfannkuchen. Vor allem, weil die Bananen genug süße an den Teig abgeben, sodass man nicht mit Zucker nachhelfen muss. Was ich persönlich wunderbar finde.

Für 1-2 Personen braucht ihr:

  • 2 reife Bananen
  • 50g Haferflocken
  • 3 gehäufte EL Mehl
  • 100ml Milch (Sojamilch wenn es vegan sein soll)
  • 50ml Sodawasser
  • prise Salz
  • 1/2 TL Zimt

Für die Zubereitung habt ihr zwei Möglichkeiten.

Variante 1:

Nehmt euch einen Mixer. Bananen und Milch hinein und kräftig mixen. Anschließend Mehl, eine Prise Salz und Zimt hinzufügen. Wenn alles schön durchmischt ist, hebt die Haferflocken und das Sodawasser unter. Das unterheben sorgt dafür, das die Haferflocken ganz bleiben und das Sodawasser den Teig luftig macht. Die Masse sollte nun schön dickflüssig sein.

Variante 2:

Falls ihr keinen Mixer habt, nehmt euch eine Schüssel, in der ihr die Bananen mit einer Gabel zerdrückt. Anschließend kommen alle anderen Zutaten, bis auf das Sodawasser hinzu. Die Zutaten kräftig mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren und im Anschluss das Sodawasser unterheben.

Damit hab ihr es auch schon fast geschafft. Nehmt euch eine beschichtete Pfanne, fettet sie ganz leicht ein und fangt an zu brutzeln. Ihr könnt eurer Kreativität freien lauf lassen, fügt zum Beispiel Mandelsplitter oder geriebene Haselnüsse zum Teig hinzu. Für eine fruchtige Note, mach ich mir oft heiße Himbeeren dazu. Einfach Tiefkühl-Himmbeeren in einem Topf erwärmen und über die Banana Pancakes geben. Fertig!

 

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *