MIA” ist eine Boutique in Hamburg. Aber fangen wir mal damit an wie ich auf dem Laden gestoßen bin.

Ich weiß nicht ob ich es euch schon mal erzählt habe. Früher nach dem Abi habe ich bei Zara angefangen zu arbeiten. Eigentlich war geplant nur ein bis zwei Jahre dort zu bleiben und mir dann etwas Neues zu suchen. Doch dann bin ich dort Jahre lang hängen geblieben. Ich habe dort nur 15 Stunden gearbeitet und konnte neben bei noch viele andere Jobs machen.

Naja weiter im Text, dort hatte ich eine Arbeitskollegin, die den Absprung von Zara vor mir geschafft hat. Sie ist heute die stolze Besitzerin von “MIA”.

Es ist immer wieder schön zusehen, wie einige von uns einen Traum oder ein Ziel haben und es so lange verfolgen, bis sie es schaffen. Einen Motivationsbeitrag zum Thema Ziele hatte ich euch vor ein paar Wochen schon online gestellt: “9 Tipps & Tricks – Verliere dein Ziel nicht aus dem Auge“. Vielleicht hilft er euch weiter und ihr schafft es irgendwann euren eigenen “MIA” zu eröffnen.

Jetzt aber wieder zum Thema. Meine Kollegin hat die erste Boutique Januar 2015 ins Leben gerufen und ist damit sehr erfolgreich. Daraufhin folgte die zweite Boutique Oktober 2015. Das hat ihr aber nicht gereicht und prompt wurde Juni 2016 im Modezentrum Hamburg ein Großhandel eröffnet.

Ihr Traum schon als Kind war es Modedesign zu studieren. Damals hat sie mit 9 Jahren schon angefangen Designs zu zeichnen. Durch einen Zufall wurde ihrem Vater ein kleiner Laden in Eppendorf angeboten. Für sein Geschäft war die Ladenfläche jedoch zu klein. Damit wurde die Idee “MIA” geboren. Diese Fläche konnte sie sich einfach nicht nehmen lassen.

Von ihren Eltern wurde sie natürlich unterstützt. Ihre Mutter hatte früher eine eigene Boutique, daher war das Grundwissen und die Kontakte schon da. Nun musste sie sich nur noch das Geld erarbeiten. Damals arbeitete sie noch als Immobilienmaklerin. Wie ein Wunder kam ein Auftrag nach dem anderen rein, sodass sie nach kürzester Zeit das Geld drin hatte um ihren Traum endlich war zu machen. Einen kleinen Teil musste sie sich zwar leihen, aber schon nach drei Monaten, war sie wieder Schuldenfrei.

Nun hat sie ihre drei Filialen, weitere sind erstmal nicht geplant. Aber weitere Ziele hat sie sich natürlich schon vorgenommen. Nächster Step: eigenes Label, eigene Produktion, eigene Designs, sodass in den Klamotten irgendwann MIA drinsteht.

Ich bin gespannt wie diese Reise weiter geht. An „MIA“ sieht man, dass man seine Träume wahr werden lassen kann. Man braucht Biss, Disziplin, Geduld und Kreativität. Auch ihr könnt es schaffen, eure Träume zu erfüllen. Gebt nicht auf, lasst euch nicht von irgendwelchen Neidern verunsichern.

In den nächsten Tagen kommt dann auch endlich ein Onlineshop. Bestellen könnt ihr zur Zeit jedoch schon über die Instagram-Seite.

P.s.: Heute 28.01.2018 findet in ihrem Großhandel ein Ausverkauf statt! Preise ab 5€. Alte Kollektion raus, neue wieder rein.

Wo: Modering 3, Haus B, 6. Stock, Raum 647. Wann: von 10 Uhr bis 18 Uhr!

Weiterer Store: MIA Eppendorf; Eppendorfer Landstraße 39, 20249 Hamburg

Hier ein kleiner Einblick in die Kollektion bei “MIA”:

 

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *