Wann darf eigentlich wieder gedatet werden?

Wann darf eigentlich wieder gedatet werden?

Na ihr🙋🏽‍♀️

Ich dachte, es ist mal wieder Zeit für einen neuen Blogbeitrag. Wie ich im letzten Beitrag erzählt habe, bin ich nach längerem wieder Single. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich oft mehrere Fragen gestellt bekomme zum Thema “Singel-Dasein”.

Wie fühl ich mich eigentlich zur Zeit? Ja, ich bin “allein”. Aber sein wir mal ehrlich, man ist nie wirklich allein, Freunde/Familie sind immer am Start. Und ich kann euch sagen, nach dem letzten Blogbeitrag, war es wirklich krass. Nicht nur Freunde/Familie waren für mich da. Ich habe von euch auf Instagram sooo viel liebe bekommen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet und es hat mich echt berührt. Leute die einen eigentlich nicht kennen, außer über eine Social Media Plattform und dann so viel Love, dass ist wirklich nicht selbstverständlich. Daher fühlt euch geknutscht😘

Ich möchte kuscheln!

Zurück zum Thema! Ich hatte wirklich Glück, dass ich nach dem ganzen Dilemma der letzten Zeit, so viel Unterstützung erhalten habe und noch immer erhalte. Daher habe ich mich nie wirklich allein gefühlt. Klar hat man ab und an Phasen, wo man EINEN Partner vermisst. Das hat aber nichts mit der Person davor zu tun. Versteht mich nicht falsch, aber es geht mir nicht um eine bestimmte Person. Es geht darum, dass man ab und an einfach gern in Arm genommen werden möchte, einfach mal kuscheln, sich einfach mal fallen lassen. Jetzt sagen einige vielleicht, lass dich doch von einer Freundin oder deiner Cousine etc. in Arm nehmen.

Das habe ich damals in der Beziehung auch von mir gegeben. Die Antwort die ich damals bekam: “Das ist aber nicht das gleiche. Manchmal will man einfach einen männlichen Part haben und da reicht dann auch nicht ein männlicher Freund.” Damals habe ich es nicht verstanden, mittlerweile kann ich es tatsächlich nachvollziehen und hier geht es nicht “knutschen”, “rummachen” oder “Sex”. Nein, es geht einfach nur um Nähe, die man sich von jemanden wünscht, bei dem man das Gefühl hat “beschützt” zu werden.

Aber so kurz nach einer Trennung ist man manchmal ja nicht bereit für eine neue Bekanntschaft. Klar gibt es auch einige, die direkt von der einen Beziehung in die nächste hüpfen können. Zugegeben, auch ich war schon so, ob es jedoch so schlau war? Da stellt sich doch die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist, sich wieder auf Dates einzulassen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, sich wieder auf Dates einzulassen?

So ein richtig oder falsch gibt es da wohl nicht. Kommt ja immer drauf an, wie die Trennung verlaufen ist. Wurdest du verlassen und hast total Liebeskummer? Haben beide Parteien die Trennung gewollt? Warst du der Part, der es beendet hat? Ist man freundschaftlich aus der Beziehung raus? Wurde die Beziehung mit einem Knall und Streit beendet? Ihr seht, es gibt so einige Varianten. Daher ist eine Pauschalisierung nicht machbar.

Da muss man ganz auf sich und sein Inneres hören. Denn nicht nur die Trennung ist eine variable, sondern auch jeder Mensch/Charakter ist verschieden. Einige fühlen sich direkt nach einem Tag bereit, andere brauchen 2 Monate und andere aber auch Jahre. Frag dich selbst und horch in dich hinein. Frag dich, ob du wirklich über den Ex hinweg bist. Frag dich, ob du dich wirklich bereit fühlst eine neue Person kennenzulernen. Hinterfrag, ob du dich wirklich über ein Date und eine neue Bekanntschaft freuen würdest. Ist dir der Ex-Partner egal und du trauerst nicht mehr, verspürst keine Wut mehr und hast deinen Frieden mit der letzten Beziehung geschlossen? Wenn du all diese und weitere Fragen für dich positiv beantworten kannst und dich wirklich bereit fühlst, worauf also noch warten…

Meine Phasen

Ich zum Beispiel, bin mehrere Phasen durchlaufen. Die Beziehung endete mit einem großen Knall und die erste Phase die ich durch machte, war Trauer. Warum Trauer? Naja, eine längere Beziehung die zwar schon am kriseln war, kann man nicht von heute auf morgen einfach ausradieren. Klar hatte man auch schöne Zeiten. Aber was mich tatsächlich traurig machte, war dass ich es “wieder mal” nicht geschafft hatte, den “Richtigen” gefunden zu haben. Eine tiefe Enttäuschung wie alles am Ende ablief, ließ mich einfach trauern.

Doch dann kam relativ schnell schon die nächste Phase: Wut! Oh ja! Ich war richtig wütend. Und ich geh dann auch richtig krass an die Decke. Meine Mädels haben sich so einiges anhören müssen. Wütend über all den Scheiß, den ich erfahren musste. Wütend wie die Situation ablief. Wütend über Worte die fielen. Wütend, wie mit mir umgegangen wurde. Aber ey, auch diese Phase ging wirklich rasch an mir vorüber.

Die dritte Phase war dann schon viel schöner. Die “Mir ist alles egal”-Haltung. Tränen und Aggression waren überstanden und ab da an konnte ja nur alles besser werden. Klar kamen bei mir dann noch andere Faktoren mit ins Spiel, die mich bis heute noch nicht zu meinem Glanz von früher lassen. Aber wenigstens, war/bin ich an einem Punkt gelandet, an dem mich die Trennung nicht mehr berührt. Jetzt denken sich vielleicht einige, das ging ja schnell. Aber es liegt immer an der Art der Trennung.

Flashback

Ich kann euch sagen, dass sah auch schon mal anders aus. Da war ich gefühlt eine Ewigkeit in der Trauer-Phase gefangen. Nichts und niemand hatte es damals geschafft mich da raus zu holen. Monate lief ich wie ein Wrack durch die Welt. Es gab kaum eine Sekunde, an der die Tränen nicht flossen. Sie flossen und ich merkte es nicht mal. Mein ganzer Körper viel in einander, die Kilo purzelten bis ins Unendliche, sodass die Leute um mich herum schon dachten ich leide unter Magersucht. Aber nein, ich hatte einfach die “Liebe meines Lebens verloren” (so dachte ich zumindest damals). In dem Zustand war ich natürlich definitiv nicht bereit für Dates. Meine Seele brauchte einfach Ruhe und ich musste erst mal wieder zu mir finden, bevor ich mich auf was Neues einlassen konnte.

Und nun?

Kommen wir aber mal zurück in das hier und jetzt. Ich bin ganz ehrlich, ich frag mich schon oft, ob ich wirklich bereit bin eine komplett neue Person kennenzulernen. Heute erst habe ich meiner Freundin gesagt, dass ich noch nicht kann. Alle pushen mich, dass ich mich auf Tinder anmelden soll und mich einfach mal verabreden soll. Tinder ha ha ha. Ich weiß noch damals, da hatte ich mich angemeldet und bevor ich die App nur einmal nutzen konnte, habe ich sie wieder gelöscht. Ich fand den Gedanken damals echt grausam. Mittlerweile bekomm ich immer wieder mit, dass die App tatsächlich Leute zusammen bringt und nicht mehr die typische F-App ist. Ja, heute könnte ich mir es sogar vorstellen, mich da mal umzugucken. Aber über Tinder und andere Formen Männer kennenzulernen, sprechen wir in einem anderen Beitrag mal.

Kein Bock von Null anzufangen!

Jetzt komme ich aber zum nächste Thema. Daten hin oder her. Aber ohne Spaß, ich hab doch echt null bock und auch kein nerv, eine Person wieder komplett neu kennenlernen zu wollen. Kennt ihr diese Phase? Man fängt komplett bei null an. Das ist doch auch anstrengend. Small Talk, vertrauen aufbauen, einen neuen Charakter verstehen und schätzen lernen etc. Ihr wisst bestimmt was ich meine. Ganz ehrlich, kein TURN drauf. Zur Zeit zumindest. Ich bin eher von den Männern genervt, die mitbekommen haben, dass das Fenster wieder auf ist und jetzt ihren Versuch starten wollen. Lasst mich doch mal in Ruhe und nervt nicht. Ich signalisiere schon ziemlich deutlich, wenn ich auf jemanden kein bock schiebe. Akzeptier es doch einfach und versuch dein Glück woanders. Denn wenn ich Interesse an jemanden haben sollte, dann wird die Person es schon spüren.

Mein Fazit: Zur Zeit habe ich keine Lust, einen Menschen von Grund auf neu kennenzulernen. Keine Lust auf Dating-Plattformen und keine Lust auf nervige Männer, die es nicht checken. Außerdem habe ich momentan auch nicht viel Zeit, ich glaube eine neue Person, würde es nicht mal nachvollziehen können.

.

.

.

.

.

.

Edit: Layonia Media, 📷S. Heger

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.