Heute ist es genau eine Woche her, seit die “Draft Gala” der “World Boxing Super Series” im Grimaldi Forum stattgefunden hat. Dafür durfte ich nach Monaco fliegen und Teil des Teams sein. Ich kann euch sagen, es war mega interessant! Klar sind solche Events auch anstrengend, aber das ist in dem Moment einfach immer egal. Ich hab ganz tolle Leute kennen lernen dürfen, angefangen bei unserem Team bis hin zu den Profi-Boxern und ihrer Entourage.

Aber was sind eigentlich die “World Boxing Super Series”?

Dabei handelt es sich um ein Boxing-Tunier. Dort treten acht der weltbesten Cruisergewichtler und acht der weltbesten Super-Mittelgewichtler im KO-Format gegeneinander an.  Am Ende gibt es aus jeder Kategorie einen Gewinner. Als Auszeichnung gibt es am Ende die “Muhammad Ali Trophy”. Aber bei einigen Kämpfen geht es um viel mehr. Denn im Spiel stehen auch viele WM-Gürtel. Da hätten wir zum Beispiel im Cruisergewicht den amtierenden Weltmeister “Oleksander Usyk” (WBO) oder “Murat Gassiev” (IBF). Aber auch Ex-Weltmeister wie KO-König Dmitry Kudryashov oder Krysztof Wlodarczyk werden teilnehmen und haben die Chance sich einen Gürtel zurück zu erkämpfen.

Ich muss ja ehrlich zugeben, ich war früher nicht der Boxing-Fan, klar hab ich mir hier und da mal einen Klitschko-Kampf angeguckt, aber seit dem ich jetzt in der Box-Branche arbeite, bin ich total am mitfiebern. Ich würde mal sagen Berufskrankheit.

Bestes Beispiel: Heute Abend entscheidet sich in London, wer der letzte Kandidat im Super-Mittelgewicht für das Turnier wird. Und mich juckt es etwas, dass ich nicht live dabei sein kann. Aber ich werde es mir dann wohl bei “ranfighting” angucken. Im Wembley-Stadion kämpfen heute “Arthur Abraham” gegen “Chris Eubank Jr.”, der Gewinner darf beim Turnier seinen ersten Kampf gegen “Avni Yildrim” bestreiten. Ich bin wirklich gespannt wer da gewinnt. Der eine scheint etwas schneller zu sein und der andere muss nur paar mal richtig treffen. Es ist recht ausgeglichen. Es bleibt also spannend.

Jetzt aber zurück nach Monaco. Letzten Samstag fand bei der “Draft Gala” die Auslosung statt. Pro Kategorie gab es vier gesetzte Boxer, die ihren Gegner selbst auswählen durften. Einige Paarungen kamen unerwartet. Aber das hat die Sache ja so Spannend gemacht. Alle waren gespannt, wer wählt wen aus.

Ab September geht das Turnier wohl dann richtig los. Ausgetragen werden die Kämpfe auf der ganzen Welt. Und dann heißt es “let the fights begin”.

In den fünf Tagen hatte ich unter anderem die Aufgabe zwei Boxer-Teams zu betreuen, sodass sie pünktlich zu jedem Termin erscheinen. Mit meinen Teams hatte ich wirklich Glück. Ich habe mich mit allen sehr gut verstanden. Eins meiner Teams war von dem Weltmeister im Super-Mittelgewicht George Groves. Super Leute, mega lustig und sehr freundlich.

Von Monaco kann ich euch diesmal nicht wirklich viel erzählen. Ich war wirklich fast nur mit arbeiten beschäftigt. Aber drei Empfehlungen hätte ich trotzdem für euch.

Fermont Hotel

Untergekommen sind wir im Fermont Hotel. Eins der tollsten Hotels in Monaco mit einem wunderbaren Blick auf das Meer. Frühstücken kann man oben auf einer Terrasse und ich sag euch, so ein schönes feeling beim Frühstück hat man selten. Ansonsten hat das Hotel auch noch den Nikki Beach zu bieten. Aber da bringt ihr eure Kreditkarte zum glühen. Da es in so einer Location meistens nicht nur bei einem Drink bleibt, werdet ihr beim Preis von 24€ für einen Cocktail schnell mal den einen oder anderen Taler los.

Pulcinella

Im Pulcinella saßen wir den einen Abend und haben uns mal ein schönes Essen und einen leckeren Wein gegönnt. Das Personal ist sehr freundlich und es gibt eine schöne Auswahl an italienischen Gerichten. An dem Abend gab es für mich Tagliatelle mit Spargel und Jakobsmuscheln. Ich sag euch ein Gaumenschmaus.

Café de Paris

Im Café de Paris war ich selber kein Gast. Jedoch haben einige meiner Arbeitskollegen erzählt, dass es dort ganz schön wär. Falls ihr mal in Monaco seit versucht das Café und berichtet mir doch gerne.

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *